Wasserwacht Moosburg an der Isar



Wir wünschen allen Lesern ein gesundes und unfallfreies 2017





 

Viel Spaß beim Besuch unserer Internetseite wünscht die Vorstandschaft der Wasserwacht Moosburg.



Wahlausschreibung

Die Leitung der Ortsgruppe der Wasserwacht Moosburg hat gemäß § 3 der Wahlordnung für das Bayerische Rote Kreuz einen Wahlvorbereitungsausschuss gebildet und festgelegt, dass die Wahl am

                   Datum:       16. Februar 2017

                   Ort:             BRK Heim Moosburg, Stadtwaldstraße 6

                   Zeit:            19:00 Uhr

 

durchzuführen ist.

 

Gemäß § 9 Abs. 2-4 BRK-Satzung i.V.m. § 20 Abs. 1, Ordnung WW besitzen Mitglieder mit Vollendung des 16. Lebensjahres das aktive Wahlrecht, mit Vollendung des 18. Lebensjahres das passive Wahlrecht zur Wahl der Ortsgruppenleitung, mit Ausnahme zur Wahl der Jugendleitung.

 

Für die Wahl der Jugendleitung besitzen die Mitglieder ab Vollendung des 10. Lebensjahres bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres das aktive Wahlrecht, mit Vollendung des 18. Lebensjahres das passive Wahlrecht.

 

Der Wahlvorbereitungsausschuss fordert alle wahlberechtigten Mitglieder auf, Wahlvorschläge bis zum

04. Februar 2017, 18:00 Uhr

 

schriftlich oder per Fax einzureichen. Später eingehende Vorschläge können nicht berücksichtigt werden. Wahlvorschläge per E-Mail sind ungültig.

 

Die amtierende Ortsgruppenleitung legte fest, das folgende Funktionen zu wählen sind (§ 6 Abs. 4 und § 20 Abs. 2 Ordnung WW)

Alle Funktionen stehen unabhängig von der Bezeichnung für alle Geschlechter offen.

 

   Vorsitzender der Ortsgruppe

   Technischer Leiter der Ortsgruppe

   1. Stellvertretender Technischer Leiter

   2. Stellvertretender Technischer Leiter

   Kassenwart

   Jugendleiter der Ortsgruppe

   1. Stellvertretender Jugendleiter

 

Die Ortsgruppenleitung besteht einschließlich der nach der Jugendordnung gewählten Jugendvertreter aus höchsten 10 stimmberechtigten gewählten Mitgliedern.

 

Gemäß § 3 Abs. 1 der BRK-Wahlordnung darf nur Wahlvorschläge abgeben, wer bei der betreffenden Wahl wahlberechtigt ist.

 

Wahlvorschläge sind zu richten an:

 

                        Bayerisches Rotes Kreuz

                        Wasserwacht Moosburg

                        - Wahlvorbereitungsausschuss -

                        Stadtwaldstraße 6

                        85368 Moosburg

                        Fax-Nr: 08761/725847

 

 

Moosburg, 13. Januar 2017

 

Der Wahlvorbereitungsausschuss

 

 

gez. Rainer Schug                 gez. Elke Schug                     gez. Roxana Schug

    Vorsitzender                             Beisitzer                                   Beisitzer

Neujahrsschwimmen 2016 - weitere Bilder sind in der Galarie

Zugefrorene Gewässer sind trügerisch


Wasserwacht warnt vor Gefahren – Schnelle Hilfe ist notwendig

 

Nun sind die Temperaturen wieder im Minusbereich und Weiher, Tümpel und Bäche frieren zu. Die Eisflächen üben eine große Anziehungskraft auf die Schlittschuhläufer und Eisstockschützen aus. Dabei ist aber größte Vorsicht geboten. Unter dem Schnee kann man ganz schlecht beurteilen, wie dick die Eisschicht tatsächlich. Nicht immer ist das Eis so dick, dass es größere Lasten tragen kann. Verantwortlich dafür sind Strömungen, Quellen und Abwässer, die sich negativ auf die Eisbildung auswirken.

Ist eine Person im Eis eingebrochen, dann muss schnellstens Hilfe organisiert werden. Dabei lautet das oberste Gebot: Ruhe bewahren. Hektik ist fehl am Platze. Das „Opfer“ soll sich im Wasser wenn möglich nicht bewegen und sich auch nicht entkleiden, dafür aber lautstark um Hilfe rufen. Man sollte versuchen sich in Bauch- oder Rückenlage auf das Eis zu schieben und dann vorsichtig ans Ufer zu kriechen.

Die Helfer müssen sich der Einbruchstelle vorsichtig nähern. Als Hilfsmittel zur Rettung können Eisleitern, Rettungsstangen, Bretter, Äste aber auch Bänke verwendet werden. Dabei darf die eigene Sicherheit nicht außer Acht gelassen werden.

Nur eine schnelle und sachgerechte Bergung des Eingebrochenen verhindert dessen Erfrierungstod. Die meist unterkühlte Person muss von der nassen Kleidung befreit und in einem mäßig beheizten Raum in Decken gehüllt werden. Heiße Getränke fördern die Regenerierung des Körpers, Alkohol darf auf keinen Fall verabreicht werden.




Übung auf der Donau

Herbstschauumzug 2014

Herbstschau Umzug 2014

Neujahrsschwimmen 1.1.2014 11:00 Uhr am Aquapark

Einsatzbus

Unser neuer Einsatzhänger

Das neue Einsatzfahrzeug am Aquapark


Unser SEG-Boot im Einsatz