Wasserwacht Moosburg von 1962 - 1963

Wachdienst im Freibad

1962

August:

Das städtische Schwimmbad in Moosburg ist wegen Umbauarbeiten geschlossen, die Moosburger zieht es darum umso mehr ans Pillhofener Wehr zum Baden. Dort ereignet sich erneut ein tödlicher Badeunfall; erst nach sechs Tagen Suche kann die Wasserwacht Moosburg den ertrunkenen 13-jährigen nahe der Amperbrücke bei Volkmannsdorf finden. Die Reaktionen der Öffentlichkeit reichen von „besonderes Lob“ bis zu „heftiger Kritik“.
„Eigentlich brauchte, ja dürfte die Wasserwacht Moosburg am Pillhofener Wehr gar nicht in Erscheinung treten. Wie an allen Wehranlagen ist nämlich auch hier das Baden verboten. Niemand kümmert sich jedoch darum.“
Dieses Zitat aus einem Bericht der Moosburger Zeitung vom 13. August 1962 hat leider auch heute noch uneingeschränkte Gültigkeit. Ebenso, wie die Sätze am Ende des gleichen Artikels:
„Aktiver Rettungsschwimmer zu sein, ist … eine völlig freiwillige Sache. Es gehört neben einem durch-und-durchtrainierten Körper viel Idealismus und Begeisterung dazu."
Hans Menz und seine Helfer haben diesen „Opfersinn“. Hans Metz wurde dafür vom Bezirksleiter Kurt Kroth mit der Goldenen Ehrennadel der Wasserwacht ausgezeichnet.
Nach 19 Jahren an der Spitze der Ortsgruppe stellt er den Posten des Vorstandes zu Verfügung, Nachfolger wird Konrad Huber.

1963

Das städtische Schwimmbad wird nach dem Umbau wieder eröffnet. Dank der neuen Umwälzanlage war das Wasser bis zum Schluss glasklar und hat noch Mitte September eine Temperatur von 18°C.

Die Wasserwacht leistet dort in 1233 Wachstunden 179 Mal Erste Hilfe bei Verletzungen und kann einen schweren Unfall gerade noch glimpflich abbiegen.

Weil die Isar Hochwasser führt, muss im Überleitungskanal das Wasser abgelassen werden; eine ideale Gelegenheit für die Moosburger Wasserwacht das Kanalbett einmal zu reinigen. Und was fand man da alles: eine Panzerfaust, einen Kaugummiautomaten, zwei Nummernschilder von einem Auto, 6 Druckgasflaschen, zahlreiche Glasscherben, Auto- und Fahrradreifen und, und, und.